loading

Projection Mapping TV-Studio

Dezember 2015
Kunde: DEF media

Ein medial bespielbares Studio vs. GreenBox. Gemeinsam mit DEF media hat bright! im Auftrag eines deutschen TV-Senders ein TV-Studio der besonderen Art entworfen. Die als Case-Study zu verstehende Produktion sollte die Grenzen der Machbarkeit eines wirklich komplett medial bespielten Studios im Gegensatz zu Aufzeichnungen in einer GreenBox herausstellen. Ergebnis: Auch im TV-Studio ist Projection Mapping bestens einsetzbar und erzeugt Bilder, die einem GreenBox Dreh einiges an Authentizität voraus haben. bright! war für dieses Projekt zusätzlich zur Gestaltung des Studios, auch für den Bau des Körpers, die technische Umsetzung und die Erstellung aller medialen Inhalte verantwortlich.





shadow-body